Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Am Muttertag empfingen die Herren 1 des TC Neupotz, bei strahlendem Sonnenschein die Freunde aus Rheinzabern. Nach teilweise hochklassigen Matches stand es nach den Einzeln 6:6. Julian Bellaire zeigte bei seinem Einsatz, dass er nach sehr langer Pause nichts verlernt hatte. Nach langsamen Anlaufschwierigkeiten zeigte er gegen einen sehr starken Gegner seine ganze Erfahrung und konnte sein Spiel mit 7:5/4:6/10:5 für sich entscheiden. Ebenso konnten Manuel Heid (7:5/6:3) und Florian Gehrlein (6:2/6:1) ihre Spiele gewinnen. Hingegen mussten Marius Heintz, nach starkem ersten Satz, sich seinem immer stärker werdenden Gegner unglücklich am Ende mit 6:2/4:6 und 6:10 geschlagen geben. Tobi Schwan und Felix Gehrlein

Nach dem knappen Match letzte Woche, fiel das Ergebnis an diesem Sonntag wesentlich deutlicher aus. Bei bestem Tenniswetter ging es nach Hagenbach und man hatte in den ersten 4 Einzel wenig Mühe einen Sieg einzufahren. Lediglich ein Match ging trotz guter Leistung an die Gegner aus Hagenbach. Das letzte Einzel des Tages lieferte sich Patrick Pfau in einem Marathon-Match. Unser Youngster blieb aber trotz hoher Temperaturen eiskalt und errang einen 14:12 Sieg im CT. Somit stand es nach den Einzel 10:2 und ein Doppel sollte zum Sieg reichen. Allerdings gelang es in allen drei Doppel zu Punkten und mit einem Endstand von 19:2

Zum Auftakt der Medenrunde 2016 waren die Damen aus Annweiler zu Gast, gegen die man bereits im letzten Jahr als Damen 40 schon gespielt hatte. Dass es in der neuen Klasse nicht einfacher wird, war zu erwarten. Annweiler reiste gleich mit Topbesetzung an. Eine Pfalzligaspielerin mit LK9 auf Platz eins, der Rest auch nicht schlecht. Schnell war klar, heute gibt es nicht viel zu holen. Traudel spielte ihr gewohnt gutes Tennis, hatte aber gegen ihre, wie eine Ballwand aufspielende Gegnerin, keine Chance. Anke führte im zweiten Satz bereits 4:2, man hoffte auf einen Champions-Tie-Break, leider konnte sie keinen Punkt mehr landen. Martina

Gleich 2 Tage später mußten wir in Oppau antreten. Bei wunderbarem Wetter und angenehmer Temperatur gewann Regina Burk ihr Einzel klar mit 6:4 und 6:1.
Da Doris in ihrem Match am 1. Spieltag die Achillessehne riß und somit für die gesamte Runde ausfällt, half uns dieses Mal Erika Wünstel von der Spielgem. Hatzenbühl-
Neupotz aus. Nach klar verlorenem 1. Satz konnte sie sich steigern und siegte im C-Tiebreak 10:7! Herzlichen Glückwunsch. Rosi und Moni verloren in 2 Sätzen
und so stand es nach den Einzel 4:4. Das 1. Doppel, Regina und Rosi, siegten 6:4 und 6:0, das 2. Doppel, Moni und Renate, verloren

Ein gelungener Auftakt in die diesjährige Medenrunde!
An unserem ersten Spieltag hatten wir am Muttertag die Damen 30-Mannschaft aus Eisenberg zu Gast. Bei herrlichem Frühsommer-Wetter war die Anlage des TCN sehr gut besucht; auch die erste Herren-Mannschaft hatte ein Heimspiel.
Wir starteten mit unseren Einzeln auf den neuen Plätzen und richteten uns mit unseren Zuschauern auf der neuen "West-Terrasse" ein. Es gab interessante, lange und zum Teil sehr spannende Spiele zu sehen. 3 Siege für die Gegner; 3 Siege für uns. Jetzt galt es, mindestens 2 Doppel zu gewinnen, um die Runde mit einem Sieg für die Neupotzer Damen 30 zu beginnen.
Nach kurzem Nachdenken

Mit einem ungefährdeten 16:5 Sieg gegen den TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim startete die neu formierte Mannschaft der Herren 50 des TCN in die Medenrunde. Die ersten fünf Einzel wurden alle relativ klar gewonnen, lediglich auf Punkt 6 mussten wir uns im Champions Tiebreak knapp mit 8:10 geschlagen geben. Von den abschließenden Doppeln wurden zwei sehr klar gewonnen, eins ging an die sehr netten Gäste. Ein gelungener Saisonauftakt, bei super Wetter und in einer sehr angenehmen Atmosphäre, so kann es weiter gehen. Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung: Bruno Burk, Roland Heid, Kai Minners, Andy Keiber, Siggi Hirschel, Michael Hausser und August Röther im

Auch im zweiten Spiel der Saison blieben die Herren_40 ungeschlagen. Mit Stammspielern ging es zum Auswärtsspiel nach Heiligenstein. Bei herrlichem Sommerwetter konnte leider nur auf 2,5 Plätzen gespielt werden, da parallel ein weiteres Heimspiel stattfand. Die ersten beiden Einzel wurden souverän gewonnen und damit der Grundstein für den Erfolg gelegt. Nach den Einzeln stand es 8 - 4 und es war klar, dass ein gewonnenes Doppel den Gesamtsieg bringen würde. Im Gegensatz zur Vorwoche, wurden jedoch alle drei Doppel klar gewonnen und somit stand ein klasse Ergebnis fest. Als Tabellenführer geht es in zwei Wochen zum TC Grün-Weiß Bellheim 2. 

 

Am Feiertag Christi Himmelfahrt empfingen wir den TSV 1978 Hassloch auf unseren neuen Tennisplätzen. Bei strahlendem Sonnenschein, aber böigem Wind,
konnte nur Martina Weiland von den Damen 50 II in den Einzeln punkten. Moni verlor in 2 Sätzen und Regina und Rosi ihre Einzel sowie auch das Doppel sehr
unglücklich im C-Tiebreak 8:10!!! Auch das 2. Doppel ging an die Gegner und so stand es am Ende 2:12. Ärgerlich.

Gelungener Start in der neuen Altersklasse beim TC Beindersheim!
Nach zwei Siegen von Regina Burk und Moni Wünschel und zwei unglücklichen Niederlagen von Rosi Thomas im Champions-Tiebreak sowie der verletzungsbedingten Aufgabe von Doris Hörner, stand es nach den Einzeln 4:4. 
In den abschließenden Doppeln gewannen dann Regina und Rosi im Champions-Tiebraek mit 10:6. Somit war das Remis schon mal sicher. Das zweite Doppel mit Moni und Ersatzspielerin Traudel wurde mit 6:1 und 6:3 ebenfalls gewonnen. Somit stand der erste Sieg in der neuen Altersklasse mit 10:4 fest. 
Am kommenden Donnerstag spielen die Damen 50 I zuhause gegen den TSV Hassloch.

Am 1. Spieltag ging es für die Herren 1 des TC Neupotz zum Auswärtsspiel zu den Herren des TC Grün-Weiß Frankenthal. Bei herrlichem 1. Mai-Wetter stand es nach den Einzeln 6:6. Unser Babba Jojo (Jochen Gehrlein) hat es nach einjähriger Saisonpause nicht verlernt und konnte mit 6:4 / 7:5 sein Match für sich entscheiden. Ebenso fuhren Manuel Heid und Felix Gehrlein Siege nach Hause. Marius Heintz, Tobi Schwan und Sebastian Heid mussten sich gegen ihre starken Gegner allerdings geschlagen geben. Somit mussten 2 Doppel her. Sebastian und Tobi verloren ihr Doppel mit 3:6 / 2.6. Felix und Mari konnten dagegen ihr Doppel mit

Der Tie-Break ist in diesem Jahr wahrscheinlich wieder kein „Neupotzer“. Die ersten drei Einzel, Uwe Heid, Florian Bellaire und Michael Foos gingen nach verlorenem Tie-Break als Verlierer vom Platz obwohl alle drei den 1. Satz klar gewonnen hatten. 0:6 war gewiss kein guter Start in die neue Runde. Die Plätze waren extrem weich und tief dazu noch der starke böige Wind, aber das waren auch keine Ausreden der drei unglücklichen Verlierer den die Gastgeber hatten ja die gleichen Bedingungen. Jochen Mayr und der "Comebacker" des Jahres, Julian Bellaire, siegten sehr souverän und verkürzten somit auf 4:6. Julian hat 7 Jahre kein Medenspiel mehr

Zu einem ungefährdeten Heimsieg kamen die Herren 40 bei ihrem ersten Heimspiel. Unterstützt durch 2 Spieler der Herren 50 konnten fünf von sechs Einzel gewonnen werden. Auch in den Doppel konnten wir uns mit zwei Siegen durchsetzen. Zum Einsatz kamen Ralf Stelzer, Roland Heid, Michael Lehmann, Matthias Gehrlein, Markus Gundermann, Andreas Keiber und Thilo Kerner. Mit dem Sieg haben wir den 1. Tabellenplatz eingenommen. Ein gelungener Einstieg in die Saison, der Lust auf mehr macht. Auch die Kameradschaft im Verein wurde wieder Mal unter Beweis gestellt.