Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Am vorletzten Spieltag der Saison ging es für die Herren 1 zum TSV Hassloch. 

Die Ausgangslage für unsere Jungs war klar, ein deutlicher Sieg musste her um einen möglichen Aufstieg im Blick zu behalten. 

Diese Aufgabe wurde auch von allen Spielern bis auf Manuel gelöst und es ging mit 10:2 in die Doppel. In diesen ließen wir auch nichts anbrennen und am Ende hieß es 19:2 für den TCN.

Im Einsatz waren Marius Heintz, Manuel Heid, Jochem Gehrlein, Tobias Schwan, Sebastian Heid und Jonathan Lösch 

 

Nach zwei Siegen in dieser Saison, mussten wir uns am Wochenende mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nachdem wir in den letzten Jahren gegen die Damen aus Berg bei jeder Begegnung eine Niederlage einstecken mussten, sind wir mit dem Ergebnis relativ zufrieden. Im ersten Einzel musste sich Inge ihrer Gegnerin klar in zwei Sätzen geschlagen geben. Alexandra konnte den ersten Satz klar gewinnen, im Zweiten stand es 6:6, als das Unwetter losbrach und die Plätze unter Wasser setzte. Nach einer Pause von 1 ½ Stunden ging es endlich weiter, Alexandra machte es kurz und gewann auch den zweiten Satz. Martina hatte

Wieder eine klare Angelegenheit war das letzte Auswärtsspiel der Herren 50 bei Post Ludwigshafen. Mit dem Standardergebnis von16:5 gewann man wieder mal mehr als verdient und sicherte sich damit bereits einen Spieltag vor Rundenende den Aufstieg in die Verbandsliga. 4 Einzel wurden klar gewonnen, lediglich Michael musste mal wieder in den CT, aber kein Problem den gewinnt er ja immer. Nur Andi auf Punkt 6 verlor seine Partie. Peter und Bruno sorgten dann im 1. Doppel schnell für klare Verhältnisse. 6:0 und 6:0 hieß es nach gut 45 Minuten und der Gesamtsieg war perfekt. Michael und Andi gewannen das 3.

Der vierte Spieltag der Saison führte uns nach Heiligenstein. Verletzungsbedingt konnten die Gastgeber leider nur mit fünf Mann antreten.
Bei schwülheißem Wetter begannen wir auf zwei Plätzen und gingen schnell mit 6:0 in Führung. Die verbleibenden Einzel gingen knapper aus und wir mussten nur eins im Champions Tiebreak denkbar knapp mit 11:9 an die Gastgeber abtreten. Vor Beginn der Doppel, lagen wir somit uneinholbar mit 13: 2 vorne. Bei einsetzendem Gewitter und leichtem Niederschlag konnte ein Doppel souverän gewonnen werden, das andere wurde knapp verloren. Alles in allem ein guter Spieltag, bei dem alle Akteure zum Einsatz kamen und wir

Eine bittere Niederlage mussten wir heute gegen den direkten Konkurrenten um den Abstieg aus Ottersheim/Bellheim einstecken. Die Gäste spielten über alle Partien hinweg gutes Tennis und wir konnten lediglich zwei Einzel gewinnen (Marius und Patrick). Da ein Spieler der Gäste fehlte ging noch ein Punkt an uns und es stand, wie so oft in dieser Saison, 6:6. Zwei Doppel mussten mal wieder gewonnen werden. Allerdings gaben sich die Jungs aus Ottersheim bzw. Bellheim auch hier keine Blöße und wir Unterlagen in allen drei Spielen. 

Somit kommt es kommende Woche zum Saisonabschluss beim Tabellenletzten aus Jockgrim zum Showdown um den Abstieg.

Unser 2. Spiel in dieser Medenrunde führte uns nach Maximiliansau. Eine neue Mannschaft in unserer Gruppe. Wir hatten keine Ahnung was uns erwartete, außer einem heißen Spieltag. An den Start gingen als erstes Doris und Anke. Während Doris, kampfstark wie immer, in zwei Sätzen gewinnen konnte, musste Anke den ersten Satz abgeben, holte dann aber auf und setzte sich glücklich im CT durch.

Die Punkte im nächsten Spiel gingen an die Gastgeber. Renate kämpfte mit sich und der Hitze, musste sich aber ihrer sicher und routiniert spielenden Gegnerin geschlagen geben. Martina hatte den ersten Satz nach zähem Kampf gewonnen. Doch

Ganz knapp haben wir unseren 1. Sieg verpasst.Nach zwei gewonnenen Einzeln von Regina und Alex konnte unser Doppel mit Traudel und Alex in zwei Sätzen gewinnen und das zweite Doppel mit Regina und Rosi ging knapp im Champions-Tiebreak verloren.
Nun bleiben uns nur noch zwei Chancen in Schaidt und Kandel auf einen Sieg und die nötigen Punkte zum Klassenerhalt

 

Eine klare Sache war das Topspiel der H50 in der höchsten pfälzischen Klasse für den TC Neupotz. Mit 16:5 gewann man, gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Grünstädter, auch in dieser Höhe mehr als verdient. Bruno auf Punkt 2 sorgte mit einem 6:1 und 6:0 für die schnelle Führung, Michael zeigte auf Punkt 4 mal wieder Nervenstärke, er lag nach verlorenem 1. Satz im 2. schon 2:5 zurück, gewann diesen dann im Tiebreak und behielt auch im CT die Oberhand. Heinz musste auf 6 mit 4:6 und 4:6 seinem Gegner den Vortritt lassen. Peter zeigte auf der Spitzenposition eine sehr souveräne

Am dritten Spieltag konnten wir durch einen Sieg gegen Freimersheim den zweiten Tabellenplatz zurück erobern. Bei besten Bedingungen kamen wir gut ins Spiel und gewannen gleich die ersten Einzel klar. Da wir dieses Mal nur zwei Plätze zur Verfügung hatten, benötigten wir etwas länger, was der guten Stimmung im Team und dem Zusammenhalt aber keinen Abbruch tat. Auch die zweite und dritte Runde Einzel wurden gewonnen und so stand es vor den Doppeln 12 – 0 für uns und damit war das Spiel gewonnen.

Am Ende der Saison kann es jedoch auf jeden einzelnen Punkt ankommen und deshalb wurden die Doppel

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es zum Spitzenreiter aus Ludwigshafen. Trotz bestechender Form war für uns wenig zu holen. Einzig Jonathan Lösch konnte sein Einzel für sich entscheiden. 
Auch in den anschließenden Doppel gingen alle Spiele an die Gastgeber.

Fazit: Spiel abhaken und auf die beiden entscheidenden Spiele gegen Bellheim und Jockgrim konzentrieren.

Es spielten: Sebastian Heid, Michael Foos, Sebastian Dörrler, Jonathan Lösch,.Bastian Fischer und Patrick Pfau.

Am 5. Spieltag der Saison hatten wir die Herren 3 des TC Speyer zu Gast. Nach 6 ausgeglichen Einzel stand es 6:6. 
Mehr Punkte waren für unseren Gegner aus Speyer nicht zu holen. Unsere Jungs konnten mal wieder ihre altgewohnte Doppelstärke unter Beweis stellen und einen 15:6 Heimsieg einfahren.

Im Einsatz waren Marius Heintz, Manuel Heid, Felix Gehrlein, Florian Gehrlein, Marius Lehmann undTobias Schwan 

 

Am vierten Spieltag der Saison hatten die Herren 1 des TCN die bisher ungeschlagene Mannschaft des TC Lambsheim zu Gast. Wie nicht anders zu erwarten begann es pünktlich zu Spielbeginn zu regnen. Nach kurzer Wartezeit konnten die Einzel aber gestartet werde. Wie sich schnell herausstellte log die Tabelle nicht und es waren hart umkämpfte Einzelspiel, welche am Ende beide mit 3 Siegen beendeten. Zum Sieg benötigten wir 2 Doppelerfolge, welche nach starker Mannschaftsleistung auch erreicht wurden. Somit kam es zu einem Entstand von 12:9 für den TCN.

 

Der Start zum zweiten Heimspiel der Saison lies wetterbedingt auf sich warten und konnte erst mit einiger Verspätung beginnen. Leider waren die Ergebnisse nicht viel besser als das Wetter, denn Michael Foos, Bastian Fischer, Sebastian Dörrler und Felix Gehrlein mussten sich in ihren Einzel den Gegnern aus Kandel geschlagen geben. Lediglich unsere Youngster Marius Lehmann und Jonathan Lösch konnten ihre Spiele gewinnen. Somit war klar, dass bei einem Stand von 4:8 alle drei Doppel gewonnen werden mussten.
Trotz guter Zusammenstellung der Paarungen gelang die Überraschung nicht und es hieß am Ende 7:14 für die Gäste. Den Ehrenpunkt im Doppel konnten

Am Samstag begann endlich auch für uns die Medenrunde 2018. Zum ersten Spiel waren wir zu Gast in Mörzheim und konnten in Bestbesetzung antreten. Doris, unsere Nummer 2 hatte keine Probleme mit ihrer Gegnerin und gewann souverän mit 6:0 und 6:0. Anke an Position4 hatte eine fast ebenbürtige Gegnerin, spielte etwas sicherer und konnte sich somit mit 6:4 und 6:3 durchsetzen. Unsere Nummer 1 Martina, gewann ebenfalls klar in zwei Sätzen. Renate an Position 3 musste den ersten Satz abgeben, kämpfte verbissen und gewann den zweiten Satz und schließlich den CT mit 10:6. Somit hatten wir den Sieg schon in

Nach zwei Niederlagen in den ersten Spielen war uns auch gegen Rodalben kein Sieg vergönnt. Im Einzel konnte nur unser Neuzugang Alexandra Kuhn gewinnen. Unser Doppel mit Regina und Rosi hatte keine Probleme mit den Gegnern und gewannen 6:2 und 6:3. Das Doppel mit Traudel und Alex war hart umkämpft doch am Ende stand es 7:5 und 7:6 für den Gegner. Somit warten wir weiterhin auf unsere ersten Punkte in dieser Saison.

 

 

Beim 14:7 Sieg in Kandel konnten Matthias Gehrlein, Paul Werling, Friedel Gehrlein und Heinz Hoffmann ihre Einzel deutlich gewinnen. Die beiden Doppelerfolge wurden von August Röther mit Friedel sowie Paul und Heinz errungen.

 

Nach drei Siegen in der Fremde, spielten wir am Samstag erstmals zu Hause gegen den TV Ruchheim. Wir erlebten einen überaus entspannten Medenrundenspieltag mit sehr netten Gästen. Der Spieltag ist sportlich relativ schnell erzählt. Alle Einzel und alle Doppel gingen mehr als deutlich an uns. Erwähnenswert vielleicht noch die Tatsache, dass wir nur auf zwei Plätzen spielten und trotzdem deutlich früher fertig waren als die Herren 40 auf drei. Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung: Peter Schubert, Bruno Burk, Michael Lehmann, Thorsten Wolz, Roland Heid, Andi Keiber und im Doppel Ralf Stelzer für Michael Lehmann. Unser nächstes Spiel findet am

Am zweiten Spieltag durften wir die Gäste der Spielgemeinschaft Neustadt – Königsbach / Deidesheim bei uns auf der Anlage begrüßen. Bei besten Bedingungen konnten wir pünktlich starten und damit dem drohenden Unwetter entkommen.

Die ersten drei Einzel konnten wir souverän für uns entscheiden und gingen mit 6:0 in Führung. Auch die restlichen drei Einzel gewannen wir jeweils klar in zwei Sätzen und lagen damit bereits uneinholbar mit 12:0 in Führung. Die abschließenden Doppel wurden trotzdem auf Sieg gestellt. Die Gäste wollten jedoch nicht kampflos aufgeben, was auch in einem Doppel klappte. Denkbar knapp verloren wir dieses mit 14:16 im Champions-Tiebreak,

Die Spielsaison hat begonnen. Innerhalb von fünf Tagen hatten wir bereits 2 Begegnungen. Am kalten Maifeiertag konnten 7 Punkte gegen die Spielgemeinschaft Gossersweiler/Pleisweiler/Silz erzielt werden. Wohingegen am sonnigen 06.05.18 alle Einzel und Doppel gegen Waldsee gewonnen wurden. An beiden Spieltagen hatten wir tolle Gegnerinnen auf unserer Tennisanlage begrüßen dürfen. Wir freuen uns auf unser nächstes Spiel am Sonntag in Jockgrim.

 

Am ersten Spieltag der neuen Saison waren wir zu Gast in Lachen Speyerdorf. Auf einer herrlichen Anlage hatte beide Mannschaften mit dem Wind und der Sonne zu kämpfen.

Nach den Einzeln stand es 8:4 für die Gastgeber. 4 der 6 Einzel wurden erst im Champions Tiebreak entschieden und spiegelten damit den ausgeglichenen Verlauf der Partie wieder. Zum Gesamtsieg mussten wir allerdings alle drei Doppel gewinnen. Bei zwei Doppeln standen die Chancen nicht schlecht und eins wurde leider klar verloren. Am Ende konnten wir leider nur ein Doppel gewinnen und mussten auch das andere Doppel im Champions Tiebreak abgeben.

Am Ende

Am Sonntag stand schon der dritte Spieltag für die Herren 1 des TC Neupotz auf dem Programm. Nach der unglücklichen Niederlage in Hassloch wollten unsere Jungs Wiedergutmachung betreiben. 

Und so ging es mit einer stark besetzten Mannschaft zum TC Mutterstadt 3. Nach vier sehr souveränen Siegen (Marius Heintz, Jochen Gehrlein, Felix Gehrlein und Jonathan Lösch), einer unglücklichen Niederlage (Tobias Schwan) und einer sehr deutlichen Niederlage (Manuel Heid) stand es 8:4 nach den Einzeln. Somit war klar dass ein Sieg in den Doppeln ausreichen würde. Am Ende wurden es dank gut gespielten Doppeln sogar 2. Joachim Lösch mit Jochen Gehrlein konnten sowie

Nach der deutlichen Niederlage am vergangenen Spieltag wollten wir gegen Neuburg unbedingt den nächsten Sieg holen.

Es spielen Michael Lehmann, Florian Gehrlein, Marius Lehmann, Michael Foos, Sebastian Dörrler und Bastian Fischer.

In den ersten Partien konnten Michel Lehmann und Florian Gehrlein mit einer starken Leistung ihre Matches für sich entscheiden. Michael Foos musste sich allerdings einem sicher spielenden Gegner geschlagen geben. Ebenfalls gingen die Punkte aus den Spielen von Bastian Fischer und Sebastian Dörrler an die Gastgeber. Somit ergab sich nach den Einzeln ein Zwischenstand von 6:6. "Zwei Doppel mussten her".

Das Vater-Sohn-Doppel Lehmann/Lehmann hatte wenig Mühe das Erste der

Das dritte Spiel in der englischen Woche fand dann am letzten Samstag in Kandel statt. Auch hier war schon in den Einzeln eine Vorentscheidung gefallen. Außer Andi, der an Punkt 6 im CT mit 8:10 den kürzeren zog, gingen alle anderen Einzel an uns, bei Rola nun zum dritten Mal in Folge im CT. Nervenstärke nennt man sowas wohl. Die Doppel waren Formsache, Peter und Bruno sowie Thorsten und Ralf siegten mehr als deutlich. Somit war der dritte Sieg im dritten Spiel in der höchsten pfälzischen Klasse mit folgender Aufstellung unter Dach und Fach: Peter Schubert, Bruno Burk, Ralf Stelzer,

Im zweiten Spiel der Saison gab es im Einzel wenig zu holen für uns. Einzig Marius Lehmann konnte den Champions-Tiebreak erreichen; musste sich aber schlussendlich doch geschlagen geben. Somit stand es nach den Einzel 12:0 für die Gastgeber.
Obwohl der Tagessieg nicht mehr möglich war, wollten wir im Doppel nicht kampflos aufgeben. 
Das Doppel Dörrler/Kerner unterlag mit einer starken Partie nur knapp im Champions-Tiebreak. Die einzigen Punkte des Tages konnten Lehmann/Lösch, ebenfalls im Champions-Tiebreak, mit einer starken Leistung einfahren. Im letzten Spiel des Tages absolvierte Lucas Messerschmidt sein erstes Spiel bei der Herrenmannschaft. Leider blieb der Einsatz zusammen mit Bastian Fischer gegen

Nach dem Auftaktsieg in Freinsheim ging es am 1. Mai ohne Bruno zum TC BW Zweibrücken. Bei 6 Grad Außentemperatur ging es um 10 Uhr mit den Einzeln los. Peter, Ralf, Rola und Heinz konnten ihre Einzel gewinnen, somit stand es vor den abschließenden Doppeln 8:4 für uns. Es fehlte also nur noch ein Doppel zum Gesamtsieg. Diesen Part erledigten Thorsten und Ralf sehr souverän. Die Mannschaft spielte wie folgt: Peter Schubert, Ralf Stelzer, Michael Lehmann, Thorsten Wolz, Rola Heid und Heinz Hoffmann.

Im ersten Spiel der Saison 2018 konnten wir zwei neue Mitstreiter willkommen heißen: Bastian Fischer aus Rheinzabern und Jonathan Lösch aus der eigenen Jugend durften direkt im Einzel ihr Können unter Beweis stellen. Allerdings müssen wir auf einige Stammspieler aus dem letzten Jahr verzichten, welche aus persönlichen Gründen in dieser Saison nicht zur Verfügung stehen.

Auf Position eins konnte Uwe Heid, als Aushilfskellner von den H40, mit einer starken Leistung einen Überraschungserfolg erzielen. Auf Position zwei musste sich der nächste H40 Markus Gundermann einem sicher spielendem Herxheimer geschlagen geben. Den zweiten Sieg des Tages konnte Michael Foos im Champions-Tiebreak auf